stifterpost-nr-43-mai-2018

Liebe Leserin, lieber Leser,

Knapp„Es irrt der Mensch, solang er strebt.“ meint „DER HERR“ gegenüber Mephistopheles (Faust I, Prolog im Himmel). Dies berücksichtigend senden wir Ihnen diese Stifterpost EXTRADSGVO. Wie Sie haben auch wir in den letzten Tagen 1001 Mail bekommen, die sich in ganz unterschiedlicher Weise unserer bzw. Ihrer Sympathie versichern. Welche der Mails den richtigen Weg weist, diese Sympathie zu erhalten, scheint außer der DSGVO selbst niemand genau zu wissen.
Wir haben uns für den Vorschlag der Stiftung Aktive Bürgerschaft entschieden, den wir, grosso modo, übernehmen: Dieses Kompetenzzentrum der Finanzgruppe Raiffeisen Volksbanken schreibt: „Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten schützen wir im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.“ Dem schließen wir uns natürlich voll an. Dann weist die „Aktive Bürgerschaft“ auf ihre aktualisierte Datenschutzerklärung hin. Unsere finden Sie hier.
Weiter lesen wir, dass die Stiftung sich über das bisherige Interesse an ihrer Arbeit freut. Auch wir hoffen, dass  die Stifterpost der Bürgerstiftung Weinheim mit ihren Berichten aus dem Stiftungsleben bisher Ihr Wohlgefallen gefunden hat.
Falls Sie jedoch in Zukunft die Stifterpost nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@buergerstiftung-weinheim.de. Vielen Dank!
„Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen“, meint ein Engel, diesmal im Faust II. Die Bürgerstiftung ist, das wissen Sie natürlich, weltanschaulich und überhaupt total neutral, weshalb der religiöse Begriff der Erlösung kein uns angemessener ist. Dennoch haben wir die Hoffnung, dass wir mit dieser Mail von der DSGVO zwar nicht erlöst sind (wir finden sie eigentlich super), nichtsdestoweniger aber unsere DSGVO-Aufgabe einer Lösung nähergebracht haben.
In diesem Sinn einen schönen Sommer, trotz aller Wolken am Firmament, bleiben Sie uns gewogen und seien Sie

herzliche gegrüßt von

Ihrem

Mit freundlicher Unterstützung von
FREU Logo Sinus CMYK brandOF oben RZ


Das Gedicht

Diesmal nicht ausgewählt und kommentiert von Hans-Joachim Gelberg

Der Zauberlehrling

Hat der alte Hexenmeister
Sich doch einmal wegbegeben!
Und nun sollen seine Geister
Auch nach meinem Willen leben.
Seine Wort und Werke
Merkt ich und den Brauch,
Und mit Geistesstärke
Tu ich Wunder auch.

Walle! walle
Manche Strecke,
Daß, zum Zwecke,
Wasser fließe
Und mit reichem, vollem Schwalle
Zu dem Bade sich ergieße.

Und nun komm, du alter Besen,
Nimm die schlechten Lumpenhüllen!
Bist schon lange Knecht gewesen:
Nun erfülle meinen Willen!
Auf zwei Beinen stehe,
Oben sei ein Kopf,
Eile nun und gehe
Mit dem Wassertopf!

Walle! walle
Manche Strecke,
Daß, zum Zwecke,
Wasser fließe
Und mit reichem, vollem Schwalle
Zu dem Bade sich ergieße.

Seht, er läuft zum Ufer nieder!
Wahrlich! ist schon an dem Flusse,
Und mit Blitzesschnelle wieder
Ist er hier mit raschem Gusse.
Schon zum zweiten Male!
Wie das Becken schwillt!
Wie sich jede Schale
Voll mit Wasser füllt!

Stehe! stehe!
Denn wir haben
Deiner Gaben
Vollgemessen! –
Ach, ich merk es! Wehe! wehe!
Hab ich doch das Wort vergessen!

Ach, das Wort, worauf am Ende
Er das wird, was er gewesen!
Ach, er läuft und bringt behende!
Wärst du doch der alte Besen!
Immer neue Güsse
Bringt er schnell herein,
Ach, und hundert Flüsse
Stürzen auf mich ein!

Nein, nicht länger
Kann ichs lassen:
Will ihn fassen!
Das ist Tücke!
Ach, nun wird mir immer bänger!
Welche Miene! welche Blicke!

O, du Ausgeburt der Hölle!
Soll das ganze Haus ersaufen?
Seh ich über jede Schwelle
Doch schon Wasserströme laufen.
Ein verruchter Besen,
Der nicht hören will!
Stock, der du gewesen,
Steh doch wieder still!

Willst am Ende
Gar nicht lassen?
Will dich fassen,
Will dich halten
Und das alte Holz behende
Mit dem scharfen Beile spalten!

Seht, da kommt er schleppend wieder!
Wie ich mich nur auf dich werfe,
Gleich, o Kobold, liegst du nieder;
Krachend trifft die glatte Schärfe.
Wahrlich! brav getroffen!
Seht, er ist entzwei!
Und nun kann ich hoffen,
Und ich atme frei!

Wehe! wehe!
Beide Teile
Stehn in Eile
Schon als Knechte
Völlig fertig in die Höhe!
Helft mir, ach! ihr hohen Mächte!

Und sie laufen! Naß und nässer
Wirds im Saal und auf den Stufen:
Welch entsetzliches Gewässer!
Herr und Meister, hör mich rufen! –
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister,
Werd ich nun nicht los.

»In die Ecke,
Besen! Besen!
Seids gewesen!
Denn als Geister
Ruft euch nur, zu seinem Zwecke,
Erst hervor der alte Meister.«

Johann Wolfgang von Goethe

 


Geschäftsstelle der Bürgerstiftung Weinheim

Seit 1. August 2017 verfügt die Bürgerstiftung Weinheim über eine Geschäftsstelle. Kurz vor Vollendung des runden Dutzend und dem Eintritt in die Pubertät bekamen wir eine eigene Adresse und Telefonnummer:

Bu¨rgerstiftung Weinheim Logo
69469 Weinheim, Hauptstraße 128, Telefon 06201 3892025, geich neben dem Marktplatz.

Jung, frisch, dynamisch, in direkter Nachbarschaft zu den Weinhheimer Jugendmedien.

hat es möglich gemacht.

 


Nur Mut!

Sie haben eine gute Idee für ein Projekt oder einen Vorschlag oder wollen einmal in einem persönlichen Gespräch erfahren, was es bei der Bürgerstiftung alles gibt? Oder Sie wollen selbst mitarbeiten?

Nur Mut! Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail!

Dr. Adalbert Knapp (Tel. 06201 63254)

Oder Sie schreiben erst einmal eine Mail an uns,
das ist nicht so riskant …


So helfen Sie uns

Wie Sie uns helfen können, das erfahren Sie hier.


Stifterpost abbestellen

Wir möchten die Stifterpost nur an Personen versenden, die wirklich interessiert sind. Wenn Sie die Stifterpost abbestellen wollen, klicken Sie bitte hier!

Herausgeberin: Bürgerstiftung Weinheim

Vorstandsvorsitzender: Dr. Adalbert Knapp
Müllheimer Talstraße 66
69469 Weinheim

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender: Michael Ender
c/o Volksbank Weinheim, Bismarckstraße 1
69469 Weinheim

Kontakt: info@buergerstiftung-weinheim.de. Anerkennung durch das Regierungspräsidium Karlsruhe am 17. November 2005 als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Redaktion: Adalbert Knapp

Texte: Hans-Joachim Gelberg, Alexander Boguslawski,  Hildegard Hinz, Adalbert Knapp, Traute Schneider
Bilder: Hans-Joachim Gelberg: Alexa Gelberg
Gunnar Fuchs, Adalbert Knapp, RNZ,
Mitarbeit: Ulrich Becker, Gunter Faigle, Peter Scheiber und Claudia Werner

Layout und Webdesign:grafux | grafische dienstleistungen
hans-jürgen fuchs
Web-Hosting & Programmierung:
Shoplogistics GmbH Marcus Graf / b²-it-services GbR Ulrich Becker