Bürgerstiftung Weinheim, Kunstförderverein Weinheim e.V., Musikschule Badische Bergstraße und Hans-Freudenberg-Schule präsentieren

Kunst auf dem Alten Friedhof – Entdecken, was uns verbindet
Wir haben in der letzten Stifterpost schon angekündigt: Vom 9. bis 29. September 2018 wird es auf dem Alten Friedhof lebendig

Sonntag, 9. September, „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto „Entdecken, was uns  verbindet“ von 13:30 bis 18:30 Uhr
Der Kunstförderverein Weinheim hat zwei Künstlerinnen aus der Region gewonnen, einen Einblick in ihr Schaffen zu geben. Es sind dies Dorothee Rust http://gruenundkunst.de/?page_id=64 und Stefanie Welk https://stefanie-welk.de.
Schauen Sie auf ihre Kunstsites:  Da grünt es grün mit Stein und Bein – und bei Stefanie Welk pfutzgert es nur so!! Lassen Sie sich überraschen von dem, was die beiden am 9. September präsentieren.

Ebenso gespannt kann man sein, was für Töne in der Klangskulptur II klingen, wenn die  Bäume singen  und die Glocken der Peterskirche die Zeit zum Schwingen bringen.
Um 14:00 und 16:00 Uhr wird Dr. Alexander Boguslawski über den Friedhof führen.
Den Klangraum vollenden „Ivo & Friends“ alias Ivo Shishkov mit Bärbel und Bernard Rummel.

Am Samstag, 15. September von 10.00 bis 14:00 findet wieder der inzwischen traditionelle Freiwilligentag der Metropolregion Rhein Neckar statt. Siehe unten.
Am Samstag , 29. September gibt es um 17:00 Uhr eine Bläserserenade der Musikschule – und, ganz sicher, wird die Klangskulptur II, wie es der Name sagt, erneut und wieder und für fast immer klingen und schwingen.

Freiwilligentag im Alten Friedhof

Zum dritten Mal seit 2014 ruft der Freiwilligentag der Metropolregion „Wir schaffen was!“ am Samstag, 15. September von 10:00 bis 14:00 Uhr in den Alten Friedhof in Weinheim. 2016 waren 40 Helferinnen und Helfer dem Ruf der Bürgerstiftung Weinheim gefolgt und hatten von 10 Uhr morgens bis zum frühen Nachmittag im Alten Friedhof an der Peterskirche gegärtnert und geputzt.


Auch diesmal gibt es manches zu tun, obwohl der Weinheimer „Park der Erinnerung“ seit 2014 einiges erlebt hat, was er wohl nicht erwartet hatte: Ein Lifting ohne Gesichtsveränderung, ein Durchforsten durch das Grünflächenamt, ein Freiwilligentag 2017 ohne Metropole, Vorbereitung der Sanierung von Grabsteinen, gepflegte Gräber, Klänge von Posaunen, Hunde, deren Herrchen und Frauchen das Geschäft ihrer Lieben in die vorgesehnen Behälter transferieren und dadurch die Helfer, die alle vier Wochen bei ihren AF-Jour-Fixe das Notwendige tun, guten Fußes und mit reinen Handschuhen ihr Werk verrichten können. Also: Wie jeder Gartenmenschen weiß, die Natur bietet den Menschen an, ihre Kraft gelegentlich zu zügeln und immer wieder nach dem gärtnerisch Rechten zu schauen.
Den Film zu dem Großen Tag finden Sie hier: https://www.rontv.de/ron-tour-in-weinheim/

Bürgerstiftung und Stadtverwaltung rufen alle Interessierten dazu auf, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Alle, die Lust haben, einen halben Tag lang unter fachkundiger Anleitung zu gärtnern, sind eingeladen. An der Aktion beteiligen sich auch die Weinheimer Zweiburgenhelden http://2burgenhelden.de/. Ebenso werden in Weinheim lebende Flüchtlinge dabei sein.
Die Helferinnen und Helfer sollten wenn möglich als Gerätschaft eine Gartenschere, einen Garten- oder Laubrechen, einen Straßenbesen, eine Schaufel und natürlich Arbeitshandschuhe mitbringen. Treffpunkt ist am 15. September um 10 Uhr der untere Eingang des Alten Friedhofs hinter der Peterskirche. Nähere Information und Anmeldung bei info@buergerstiftung-weinheim.de (Tel. 06201 389 2025 oder 06201 16605, Dr. Alexander Boguslwaski) oder bei http://www.wir-schaffen-was.de.