Besuchshunde

In den letzten Jahren haben sich an verschiedenen Orten Gruppen von Hundebesitzern gebildet, die mit ihren Hunden regelmäßig Alten- und Pflegeheime besuchen. Der Grund hierfür ist, dass sich der Kontakt mit Tieren wohltuend auf ältere Menschen auswirken kann. Gerade Bewohner in Seniorenheimen fühlen sich oft einsam, Kontaktarmut und Sprachunsicherheit stellen sich ein. Da können „Besuchshunde“ hilfreich sein.

Auf Initiative der Bürgerstiftung hat sich die Besuchergruppe am Bodelschwingh-Heim erweitert und im GRN-Betreuungszentrum ist eine neue Gruppe entstanden.

Projektleiterin Karin Graf, leidenschaftliche Tier- und damit auch Hundefreundin, konnte bei einem ersten  Erfahrungstreffen Berichte  über  äußerst positive Erfahrungen zur Kenntnis nehmen: Die Besuche sind für die BewohnerInnen, die Hunde und sie selbst eine große Bereicherung: „Eine andere Sicht aufs Leben“, „Tut mir gut“, „Lerne Demut …“ . Christian Rupp, Leiter des Bodelschwingh-Heims und Henning Hesselmann Leiter des GRN-Betreuungszentrums bestätigen dies ausdrücklich; sie unterstreichen die Bedeutung dieser Besuche für die BewohnerInnen. Es zeigt sich auch, dass die regelmäßigkeit der Besuche wichtig ist „Wann kommen Sie wieder?“

Wenn auch Sie Interesse haben, mit Ihrem Hund Menschen in einem Alten- oder Pflegeheim regelmäßig zu besuchen, wenden Sie sich bitte an

Karin Graf karin.graf.weinheim@t-online.de Telefon 06201 2 35 54  oder via Kontaktformular.

Wir freuen uns auf Sie!

Karin Graf