Aktuelles

Veggie-Team beim Pflänzletag

Auf überaus großes Publikumsinteresse stieß beim Pflänzletag ein Informationsstand der Weinheimer Veggie-Gruppe. Die inzwischen fünfzehn Akteure wollen deshalb künftig die gute Idee verstärkt durch öffentliche Aktionen fördern: Es soll weitere Infostände mit schmackhaften fleischlosen Kostproben geben. Auch regelmäßige vegetarische und vegane Brunchs sind geplant – offen für alle, die sich gern mit anderen treffen und mit Lust und Laune essen und trinken.
Vor mehr als einem Jahr, am Donnerstag, 14. März 2013 war die Initiative für einen wöchentlichen Aktionstag für fleischlose Kost, Weinheim als erster Stadt im Rhein-Neckar-Kreis gestartet. Inzwischen hat sich der Veggie-Tag bei Weinheimer Restaurants, Kantinen, Großküchen, Schulen, Kindergärten und Seniorenheimen gut etabliert.
Dieses Projekt der Bürgerstiftung Weinheim wendet sich als Angebot an alle, die zwischendrin Pflanzliches mögen. Auch wenn es jemandem tierisch gut schmeckt, muss es nicht immer Fleisch sein. Der Veggie-Tag lädt ein, bewusst wahrzunehmen, was wir essen und den meist zu hohen Fleischkonsum zu überdenken. Er regt an, eingefahrene Ernährungspfade zu verlassen und durch die fleischlose oder vegane Küche neue und vielfältige Geschmackserlebnisse zu erfahren. Je höher der Anteil an pflanzlichen Lebensmitteln ist oder je geringer die Fleischproduktion, desto besser für das Klima, die Umwelt, für Tiere, Nahrungsmittel-Ressourcen und für die Gesundheit.

V.l.n.r.: Anke Weishaupt, Roland Kern, Gerhard Däublin, Katja Görtz, Gerti Neu, Claudia Boss-Teichmann, Wolfgang Zotz, Alo Föllmer.

zum Seitenanfang